Celodoro Thermounterwäsche

Hier stelle ich euch die Celodoro-thermounterwaesche vor. Dies ist für die meisten das  Thermounterwäsche Set für einen Skiurlaub, daher wollen sie noch keine Unsummen an Geld ausgeben sondern erst einmal Erfahrungen sammeln. 

Der erste Eindruck zur Celodoro Thermounterwäsche

Celedoro ThermounterwaescheDer erster Eindruck schon mal recht positiv, der Stoff war angenehmen weich an den Händen und machte lust auf mehr. Die Verarbeitung der Thermounterwäsche* war für die Preisklasse ausgesprochen gut. Bei den Nähten ist alles sauber vernäht und man findet keine Fäden die stehen gelassen wurden. Bei den Nähten dieser Funktionsunterwäsche wurde besonders darauf geachtet möglichst wenig Nähte zu verwenden, da diese beim tragen später stören können. Auch der Stoff verspricht viel Spaß beim tragen. Er fühlt sich besonders weich auf der Haut an und hält sie warm. Das Thermounterwäsche Set passt sich gut der Körperform an sitzt aber nicht so eng anliegend wie ein Kompressionsshirt. Auch wenn es sich als Thermounterwäsche bezeichnet habe ich meine normale Unterwäsche noch drunter gezogen. Die Celodoro Thermounterwäsche dient mir viel mehr als untere Schicht für das Zwiebelprinzip.

Das besondere der Celodoro Thermounterwäsche

Sie ist optimal für den Wintersport, sie hält den Körper warm und trägt dennoch nicht auf. Man kann noch bequem seine Winterkleidung darüber tragen ohne das die Bewegungsfreiheit eingeschränkt wird. Die Nähte wurden so gelegt das man mit ihnen kaum in Berührung kommt und wenn doch liegen sie an Stellen wo sie nicht scheuern können, dass empfinden die meisten als sehr angenehm. Der Stoff besteht zu 70% aus Polyamid 22% Polyester und 8% Elastan, dadurch ist er erst einmal sehr elastisch wodurch er seine gute Passform erhält. Zu dem ist er ausgebrochen atmungsaktiv und hält den Körper trotzdem warm. Wenn man den ganzen Tag auf der Piste bei zwei stelligen minus Graden unterwegs ist hält das Skiunterwäsche Set erstaunlich lange warm. Allerdings nach fünf Stunden auf der Piste musste man sich dann doch in der Hütte etwas aufwärmen. Dies ist für Thermounterwäsche dieser Preisklasse jedoch durchaus akzeptabel. Was jedoch wieder positiv auffällt ist, dass man nicht spürbar schwitzt dennoch sollte man die Thermounterwäsche nach zwei Tagen auf der Piste wenigstens einmal durchspülen, da sie sonst irgendwann anfängt zu müffeln.

Amazon Banner02Das Fazit zur Celodoro Thermounterwäsche

Für den Preis kann man absolut nichts falsch machen. Hier bekommt man für kleines Geld eine robuste und solide Thermounterwäsche, ideal für den Jährlichen Skiurlaub. Sie ist jedoch nicht vergleichbar mit hochpreisiger Thermounterwäsche für den Profi. Sie ist eher für den einfachen gebrauch an kalten Tagen gedacht. Für den Preis ist die Qualität bemerkenswert gut und auch die Funktionen der Thermounterwäsche lassen nichts zu wünschen übrig.